Bürgeranträge
Dein Anliegen : Unser Antrag

Stadtrat Lünen

Piraten / Freie Wähler Lünen

Das 
Antragsjournal

Nachfolgend findest Du alle 6 eingangenen Bürgeranträge für Lünen in voller Länge und sortiert nach Eingang.

   
Keine Übernahme durch die Fraktion 09. April 2016 10:37

Umbenenen

9 04 2016 zur gerichtssicheren Unterscheidung der Gruppe/Fraktion in der mail addy fraktion at Piraten-Freie-Waehler-Luenen.de zu einer Gruppe Fraktion at Piraten-freie-Waehler-Luenen.com ( od andere suffixe ) beantrage ich die Umbenennung in: Ratsgemeinschaftsfraktion at Piraten-Freie-Waehler-Luenen.de ich bitte um Nachricht wie mein Antrag beschieden wurde. gez FLOHR wbk. alt string Q fuer at geht hier nicht ?

   
Keine Übernahme durch die Fraktion 17. Januar 2016 16:00

Öffnung Paternoster Rathaus Lünen für Publikumsverkehr

Der Bundesrat hat das umstrittene Paternoster-Verbot für die Allgemeinheit in Deutschland Mitte 2015 wieder aufgehoben.

Derzeit gibt es nur noch 250 Paternoster in Deutschland (Alleinstellungsmerkmal) – gegenüber 350.000 Aufzügen.

Die Stadt Stuttgart sieht den Paternoster im Rathaus als einen echten Besuchermagneten und feierte am 28. Juli die Wiederinbetriebnahme ihrer Rathaus-Paternoster mit einer Party.

Deshalb wird beantragt, den Paternoster im Rathaus wieder für den Publikumsverkehr zu öffnen. Im Zusammenhang mit dem Stadtjubiläum ist dies auch eine Werbemaßnahme zur Imageaufwertung der Stadt Lünen. (siehe Stuttgart).

       
In den Stadtrat eingebracht 30. November 2015 19:25

Fragestunde für Bürger

Hiermit beantrage ich eine Einwohnerfragestunde für JEDE Rats- UND Ausschusssitzung der Stadt Lünen!!!!

Im Kreis Unna und z. B. in der Stadt Bergkamen ganz normal....

           
In den Ausschuss für Stadtentwicklung eingebracht 14. März 2015 18:43

Einrichtung von 10 Parkplätzen im Bereich Neuberinstr Langestr Bank

Begründung

Die Stadt Lünen hat. Die Fläche vor dem ehemaligen Lichtburg Kino (Coers Wiese)umgestaltet. Im Zuge der Umgestaltung. wurden einige Parkplätze an der Neuberinstr so wie am Wallgang und der Langestr. beseitigt. Grade in diesen Bereich gibt es das dringende Bedürfnis der Bürger kurzfristig ihren PKW zu Parken, sei es um bei den Bäckerei oder Imbissbetrieben kurz einkäufe zu tätigen oder um bei der Bank ihre Bankgeschäfte abzuwickeln. Da es die Stadt bisher Versäumt hat Parkplätze wieder vernünftig einzurichten wird auf dem Gebiet ungeordnet geparkt. Daher ist es umso wichtiger im Sinne einer Liebenswerten funktionierenden Stadt unverzüglich Parkplätze dort zu markieren. die Parkzeit sollte auf eine Höchstparkdauer von 1Stunde begrenz sein. Die Bürgers sollten hier die Parkscheibe wie vor der Umgestaltung die Parkscheibe nutzen dürfen.

         
In den Ausschuss für Sicherheit und Ordnung eingebracht 12. März 2015 10:31

Höchstgeschwindigkeit für die Straße zum Wäldchen auf 50 kmh ändern

Der Schilderwald in der Stadt sollte entlastet werden. Dazu sollte man die Höchstgeschwindigkeit. für die Straße "Zum Wäldchen" auch von der Kupferstr kommend in Richtung Buchenweg wieder auf 50 Km/h erhöhen. Die Beschränkung auf Tempo 30 km/h wurde in den 90er Jahren beschlossen damals errichtete man in der Straße zum Wäldchen ein Übergangswohnheim für Flüchtlinge die damals aus demerfallende jugoslawische Kriegsgebiete kamen. Die Wohnanlage beherbergte damals auch Kinder, daher hat man die Geschwindigkeitsbegrenzung für notwendig erachtet. Die Wohnanlage wurde vor ca. 5 Jahren aufgegeben. Die Gebäude wurden zu Büros umgebaut. Und von einer Firma genutzt. Daher ist das Tempo 30 hier nicht mehr erforderlich. Ohne eine ist eine Entsprechen 30er Regelung für die Straße im Wäldchen aus Richtung Buchenweg kommend nicht gegeben bzw. ausgeschildert. Persönlich denke ich man hat nur vergessen dieses Schild abzuhängen.

   
Keine Übernahme durch die Fraktion 30. Dezember 2014 13:12

Verlängerte Grünphasen für Fußgänger im Winter

Gerade in der Winterzeit, wo häufig mit Glätte zu rechnen ist, kann die Straßenüberquerung für Fußgänger an manchen Kreuzungen sehr riskant sein. Als Beispiele mögen hier die Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße und Viktoria-/Kamener Straße sowie die Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße und Cappenberger Straße dienen.

Je nachdem von welcher Richtung man die Kreuzung überqueren will, trifft man auf sehr kurze Grünphasen. Schon bei guten Straßenverhältnissen schafft man die Querung nur im Laufschritt, will man nicht auf den Mittelinseln warten. Im Winter bei Schneematsch ist es sehr gefährlich, ein höheres Tempo anzuschlagen. Für ältere und/oder gehbehinderte Menschen eine Unmöglichkeit.

Daher sollte eine Prüfung erfolgen, inwieweit man in der Zeit von Mitte Dezember bis Mitte März die Grünphasen für Fußgänger verlängern kann. Eventuell lässt sich über den Verkehrsrechner eine Umstellung einfach bewerkstelligen.